+++ Neues Spiel – Neues Glück … der Rennbericht vom Velothon Berlin +++


Nachdem wir in Frankfurt noch ein wenig mit dem Schicksal hadern mussten, hieß es nun „Backe abputzen“ und die Enttäuschung in Vortrieb umwandeln. Nach einer sehr gelungenen Rennvorbereitung am Vorabend konnte diesmal eigentlich nichts schief gehen.

Los ging es bereits um 7.30 Uhr für unsere beiden Mädels Katrin Wisse und Katrin Riegelhof bei absolutem Kaiserwetter auf der Sprintstrecke über 63,5 km. In einem schnellen Rennen konnte sich Katrin Riegelhof in der Spitze festbeißen und musste diese Gruppe, die ausschließlich aus ihr und zahlreichen Herren bestand, nur aufgrund eines Sturzes direkt vor ihr ziehen lassen. Somit ergab es sich, dass Katrin sich über eine geraume Zeit alleine mit Bravour behaupten musste, bevor das Feld über die 160 km-Distanz aufschloss und Katrin auch hier wieder Anschluss finden konnte. Als es kurz vor dem Ziel zur Feldtrennung kam, setzte Katrin zum unnachahmlichen Sprint an und holte sich sensationell den Gesamtsieg der Damen über die Sprintdistanz und somit auch Platz 1 in der Altersklasse. YES,… Knoten geplatzt und der erste Saisonsieg für das ROSE Team Münsterland!!!

Auch Katrin Wisse fuhr ein fantastisches Rennen. Bei Ihrem erst zweiten Renneinsatz konnte sie sich lange Zeit im Feld behaupten und musste ihre Gruppe nur auf einer Windkante ziehen lassen, so dass Sie lange Zeit als Einzelkämpferin gegen den Wind ankämpfen musste. Leider wurde Katrin dann auch noch zu allem Übel aus organisatorischen Gründen disqualifiziert, da die Startblockänderung nicht in das Zeitmess-System übertragen wurde und Katrin somit als „Starter aus dem falschen Startblock“ nicht in die Ergebnis-Listen aufgenommen wurde.

 

Auf der mittleren Distanz über 103,5 km gingen mit Patrick Dören, Malte Pallut, Benedikt Heinermann, Tim Heuermann, Hendrik Schrandt, Christoph Wisse und Tobias Werner gleich 7 Fahrer bei allerbestem Rennradwetter an den Start. Und die Jungs vom ROSE Team Münsterland haben von Beginn an dafür gesorgt, dass keine Langeweile im Feld aufkam. Nach einem sehr sehr schnellen Rennbeginn – die ersten 40 Minuten wurden mit einem 48er Schnitt gefahren – wurde es ein wenig ruhiger. Die taktische Idee, von Beginn an viel Tempo zu machen, um dann mindestens 2 Mann in einer Fluchtgruppe zu platzieren, ging etwa zu Mitte des Rennens auf. als sich Christoph Wisse und Patrick Dören konnten sich mit 4 weiteren Fahrern vom Feld absetzen. In dieser Fluchtgruppe haben Patrick und vor allem Christoph unheimlich viel gearbeitet, so dass es am Ende dann für Patrick zu einem hervorragenden 3. Gesamtplatz und sensationellen Platz 1 in der Altersklasse gereicht hat. Den absolut verdienten Sieg holte sich Stefan Brechler vom Team Siena Garden! Das ROSE Team Münsterland konnte sich somit den 4. Platz in der Teamwertung sichern!

 

Hier alle Ergebnisse des Teams:

Mädels

Katrin Riegelhof (Platz 1 & Platz 1 AK)
Katrin Wisse (DSQ)

Kerle

Patrick Dören (Platz 3 & Platz 1 AK)
Malte Pallut (Platz 16 & Platz 4 AK)
Benedikt Heinermann (Platz 44 & Platz 14 AK)
Tim Heuermann (Platz 95 & Platz 38 AK)
Hendrik Schrandt (Platz 100 & Platz 28 AK)
Christoph Wisse (Platz 230 & Platz 74 AK)
Tobias Werner (Platz 634 & Platz 201 AK)